Die Equidenschule

 

Meine Philosophie
                                  

 

                                        

Ich lernte als Kind mein Pony Mette kennen. Damals als Pflegepony streifte ich mit ihr einfach über Wiesen und durch Wälder. Immer auf der Suche nach neuen Abenteuern. Sie diente als Freundin, Gepäckträger und Weggefährte. Damals machte ich instinktiv alles richtig.

Ich ließ ihr alle Zeit der Welt mich kennen zu lernen. Wir waren Freunde. Mette ist heute mittlerweile mein Pony, 27 Jahre jung und immer noch meine Weggefährtin.

Meine ersten Schritte in der "richtigen" Reitwelt begannen in einem Springstall. Dort lernte ich Pferde zu beherrschen. Sie zu kontrollieren. Die Leichtigkeit mit Pferden umzugehen ging mir dort sehr verloren. Es war kein miteinander sondern ein beherrschen und dienen. Diese Art mit Pferden umzugehen widerstrebte mir sehr.

Mein erstes Pferd war eine Herausforderung der besonderen Art. 3 Jahre jung, sehr wild und leider schon sehr verdorben von Menschenhand. Sie ließ sich kaum Reiten, buckelte, ging durch, ließ sich kaum Verladen und war alles andere als ein Verlasspferd.

Unseren ersten Schritte gingen Richtung Westernreiten. Damals war es für mich der Ausdruck für "freies" Reiten. Ohne Druck, am langen Zügel über die Felder reiten. Ein Traum.

Wir kamen jedoch mit konventionellem Training nicht wirklich weit. Nach vielen Trainern wehrte sich meine Stute nur noch, wurde sehr misstrauisch und von Vertrauen etc. keine Spur weit und breit.

Dann fand ich zum Natural Horsemanship.

 

Mein Weg änderte sich. Ich wollte wieder einen Freund, wie damals als Kind das Gefühl vollkommenen Vertrauens zwischen Pferd und Mensch.

Ich fand und finde dort täglich dieses Gefühl der Freiheit, der Leichtigkeit und des Friedens.

Ein natürlicher, respektvoller und freundschaftlicher Umgang zu den Pferden.

Ohne mechanische Hilfsmittel, Einschüchterung und Gewalt.

Basierend auf Vertrauen, Respekt und Kommunikation.

Meine Reise wird niemals enden. Seit 2010 bin ich nun als Natural Horsemanship Trainer unterwegs.

Es folgten zahlreiche Fortbildungen unter anderem meine Ausbildung zum pferdegestützten Coach um auch die Reiter bestmöglich abholen zu können.

Mir ist es sehr wichtig, sehr vielseitig zu sein. Allein unsere Pferde zeigen meine Vielseitigkeit (Shetty, Welsh A, Haflinger, polnischer Kaltblutmix, Friese, Noriker, 4 dt. Sportpferde)

Ich möchte gerade Freizeitreiter abholen, natürlich sind auch immer Sportreiter bei mir dabei aber meine Erfahrung gerade mit den besonderen, nicht alltäglichen Rassen ist mein Vorteil und meine Leidenschaft.

Mein Unterricht ist ganz individuell auf dich und dein Pferd abgestimmt.

Ich möchte gerade dir mit deinem Pferd helfen, das ist für mich die größte Freude.

Pferdesprache ist lernbar.

Beginne jetzt damit.

Es lohnt sich.

 

 

Die Equidenschule
info@equidenschule.de